background

Schwimmen News

Starke Leistungen beim Saisonauftakt

Am Wochenende des 28. Und 29. September war unser Team erstmals wieder am Start, diesmal beim International Swim-Cup der SG Schöneberg. Nachdem unsere Jüngsten bereits vor ein paar Wochen beim Sichtungsschwimmen der Berliner Landestrainer ihren ersten Wettkampf bestritten, waren nun auch die anderen an der Reihe.

 

 

Früh am Morgen ging es Samstag in die Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE). Um Punkt neun Uhr stehen die ersten von uns am Beckenrand, bereit fürs Bahnen ziehen. Der erste Wettkampf dieses Jahr auf Kurzbahn forderte auch in dieser Hinsicht wieder große Umgewöhnung, das Einschwimmen wurde fast zum Kampf.

Wenn 480 Sportler gleichzeitig schwimmen wollen, ist Gedrängel vorprogrammiert. Da helfen auch die zwanzig Bahnen nichts, die zum Ein- und Ausschwimmen bereitstanden.

 

Nach dieser hektischen Phase ging dann der Wettkampf auch schon los. Bei ganzen 4500(!) Einzelstarts von 57 Vereinen aus sieben unterschiedlichen Nationen bleibt nicht viel Zeit zum Entspannen. Selbst aus Australien ist Konkurrenz angereist, da macht der International Swim-Cup als größter Kurzbahn-Wettkampf Deutschlands seinem Namen alle Ehre.

 

 

Doch unsere Sportler bringt das nicht aus der Ruhe: Souverän meistern sie die Wettkämpfe, holten einige Titel sowie zahllose neue Bestzeiten. Dabei ist zu beachten: Wir sind erst seit wenigen Wochen wieder aktiv im Kerntraining. So holte etwa Emma K. in 200m Freistil mit einer Zeit von 02:11,58 einen tollen zweiten Platz.

 

Und auch bei den Staffeln waren vor allem die Mädchen nicht aufzuhalten: Sowohl am Samstag bei den 4x50m Freistil als auch am Sonntag bei den 4x50m Lagen erschwamm sich das Team bestehend aus Julia S., Lena A., Emma K. und Tamara T. jeweils einen Podiumsplatz. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Am zweiten Wettkampftag war sogar noch früher aufstehen angesagt: Am Berliner Marathonsonntag versammelte sich das Team bereits um 7.45 Uhr vor dem Sportlereingang, um mehrere Minuten später beim Einschwimmen wieder die Kacheln zu zählen. Jedoch gab es bei uns statt Kaffee und Brötchen zum Frühstück Erfolge und Bestzeiten.

 

 

Wir ziehen mit diesem Wettkampf eine gute Bilanz nach den ersten Trainingswochen. Die Erwartungen der Trainer wurden um ein Vielfaches übertroffen, auch bei unseren kleinen Sportlern. Und das möchten wir alle wissen lassen: Liebe Sportlerinnen und Sportler, wir sind stolz auf euch! Vielen Dank für euren Einsatz.

 

Mit dieser guten Gewissheit können wir nun entspannt in die neue Saison einsteigen. Zwei lange Wettkampftage liegen hinter uns und auch die Motivation hat scheinbar dadurch nicht abgenommen: Am Montag waren nahezu alle Sportler wieder beim Training.

 

 

Mit sehr freudigen Grüßen,

Euer Team von Z88 Schwimmen

 

 

 

Für uns berichteten Tamara und Marc/ Fotos: © Z88 Schwimmen

Zurück