background

Gymnastik

Chronik Gymnastik

 

Aus dem Nebel von Überlieferungen scheinen erste Anfänge der Abteilung zurück zu reichen in die Jahre 1932/33. Als Gründerin wird Frau Margot Claus genannt, die wohl in den Wirren der Kriegsjahre nach Cuxhaven verzogen war. Über Aktivitäten dieser frühen Abteilung gibt es keine hinterlegten Belege. Gesichert darf man annehmen, dass Gymnastik  im „Turnverein“ Zehlendorf 1888 eine langjährige Tradition hatte und von den Turnern gepflegt wurde.

 

tl_files/verein/bilder/Chronik/Gymnastik M.Claus.jpg

Die langjährige Leiterin der Gymnastik-Damen, Margot Claus, bei ihrem Besuch in Berlin 1986 (sitzend, 2.v.rechts).

 

Der Krieg unterbrach die Aktivitäten der Abteilung. Erst 1951 kamen zehn Damen geschlossen mit Frau Lieselotte Buchow zu Z 88, die diese Gruppe im Jahr 1950 gesammelt hatte. Das war der Neubeginn der Abteilung und damit war schon der Grundstein dafür gelegt, dass Gymnastik eine überwiegend weiblich dominierte Abteilung bei Z 88 werden sollte. Zu dieser Zeit noch offiziell als „Hausfrauengymnastik“ bezeichnet, schwangen die Damen die Beine zu den Schifferklavierklängen von Frau Buchow. Aufgelockert wurde das Zusammentreffen durch Wanderungen und Spaziergänge, die oftmals gemütlich bei Kaffee und Kuchen und fröhlichem Plaudern endeten.

 

Da Frau Buchow in den Schuldienst wechselte, übernahm Frau Wera Wünsch ab 1956 für lange siebzehn Jahre die Abteilung. Die Bedingungen für die Damen waren zu dieser Zeit nicht optimal – oft fielen Stunden wegen Regens aus. Nur in der Winterzeit stand eine Halle zur Verfügung. Nach schwieriger Übergangszeit betreute ab 1974 Frau Gertrud Warns die Abteilung, bis eine Krankheit in der Familie dies unmöglich machte. Glücklicherweise kehrte Frau Buchow nach ihrer Pensionierung 1984 wieder zurück. Von nun an gehörte die Herbstreise zum Programm der Gymnastikdamen. Mit eigenen PKWs ging es 1985 nach Zell am Waldenstein / Fichtelgebirge, 1986 in die Südheide nach Gifhorn und 1987 nach königslutter. 1988 war das Ziel das Weserbergland. Hinzu kamen monatliche Wandertouren.

 

tl_files/verein/bilder/Chronik/Gymnastik Buchow.JPG

In der Bildmitte Frau Buchow mit dem Schifferklavier (1985: nach ihrer Rückkehr in die Abteilung)

 

In treuer Anhänglichkeit wurde das Jubiläumsjahr 1988 angegangen und viele Damen wünschten sich den Fortbestand ihrer Abteilung in gewohnt fröhlichem Treiben und dass der Abteilung weiter viele Zugänge beschieden sein sollten, was mit dem unten stehenden Ausweis belegt werden  kann.

 

tl_files/verein/bilder/Chronik/Gymnastik-Mitgliedskarte.jpg

 Diese Damen ist auch im Jahr 2013 noch aktives Mitglied !!

 

So ist es den Damen noch kein bisschen langweilig geworden. Im Gegenteil, es würde ihnen  etwas fehlen, wenn es die Gymnastikstunden, verbunden immer mit viel Geplauder und Lachen, nicht mehr gäbe. Die Trainerinnen Frau Warns und  Frau Buckow – beide damals noch ehrerbietig mit „Sie“ angesprochen, heißen in den Folgejahren Jutta Kemps, dann kam die gelenkigen Ilona und schließlich die immer strahlende Inge Kraft. Alle brachten Neues mit, so dass Ermüdungserscheinungen ausgeschlossen waren.

 

tl_files/verein/bilder/Chronik/Gymnastik-TdoT.jpg

Die Gymnastikgruppe beim Tag der offenen Tür 2009

 

Sie haben in den vergangenen Jahren viel gewonnen. Zwar können sie nicht mit Medaillen und Preisen glänzen, dafür sind sie mit Lebensfreude, guter Laune und Freunden beschenkt worden. Sie sind fit und jung geblieben, auch wenn einige Abnutzungserscheinungen inzwischen leider sicht- und spürbar sind.

 

tl_files/verein/bilder/Chronik/Gymnastik-Aktiv1.jpg

Gymnastik auf dem „Hexentanzplatz

 

Im Rückblick haben sie viele schöne Erinnerungen gesammelt. Wenn sie die Jahre im Geiste Revue passieren lassen, sehen sie sich bei Frau Warns zum Aufwärmen einen flotten Boogie tanzen, manche sehen und hören noch Frau Buckow, die mit der Ziehharmonika dirigiert. Sie berichten von schönen Sommerfesten auf einem Balkon im Grünen, von einen Grillabend und einem Kaffeeklatsch bei Jutta im Garten. Sie sehen sich in gelben Poloblusen, die zur 100-Jahr-Feier des Vereins im Jahr 1988 angefertigt worden waren und im Jahr darauf billig abgegeben wurden. All das möchte wohl keine von ihnen missen.

 

Bis zum heutigen Tag führt Frau Gerda Bork die Abteilung und für sie und ihre Damen gilt das Motto:„Beginnen wir mit Mut und Tatkraft die nächsten 25 Jahre“. Schließlich wollen wir Alle noch bei der 150-Jahr-Feier von Z88 dabei sein.

 

tl_files/verein/bilder/Chronik/Gymnastik Gruppe 2013.jpg

Im Jahr 2013: Fit wie vor 25 Jahren.   Frau Gerda Bork leitet die Abteilung (sitzend, 2. v. rechts).

 

Alle Abteilungsleiterinnen seit Bestehen der Abteilung:

 

Jahr

Abteilungsleiter / in

 

 

1951 - ???

Beetz-Braumüller, Inge

 

 

1964 – 1971

Claus, Margot

1972 - 1979

Freitag, Margot

1980 - 1990

Noack, Gertrud

1991 - 1992

Lembke, Ilselotte

1993 - 1994

??????

1995 - 1997

Lindemann, Eva-Maria

1998 - 2005

Puppel, Renate

2006 -

Bork, Gerda