Wassergewöhnung

Wassergewöhnung

 

tl_files/schwimmen/images/Nordsee/IMG_4412.jpg tl_files/schwimmen/images/sonstiges/frosch_f.jpg

 

1. Ziele der spielerischen Wassergewöhnung

  • Mehr Spaß und Freude am Aufenthalt, am Spiel und an der Bewegung im, am und unter Wasser
  • Angstabbau durch intensive Spiele mit den Kinder
  • mehr Selbstständigkeit durch das Erlernen von Grundfertigkeiten wie Tauchen, Gleiten, Fortbewegen und Springen bei der allmählichen Unabhängigkeit von der Aufsichtspflicht von Erwachsenen
  • mehr Selbstvertrauen durch die Bewältigung von Bewegungsaufgaben, die auch ein wenig Mut erfordern
  • Entspannung und Wohlbefinden durch intensive Bewegung und Spiele

 

2. Kognitive Lernziele

Das Wasser und seine unterschiedlichen Eigenschaften (Dichte, Druck, Widerstand, Auftrieb, Temperatur) kennenlernen

  • Das Schwimmbad (und seine Regeln) kennenlernen
  • Erfassen und Einhalten von Spielregeln

 

3. Soziale Lernziele

  • Miteinander spielen
  • neue Spiele kennenlernen
  • Über die Spiele die Kooperation fördern
  • Integrative Spiele zur Verbesserung der Kommunikation

 

4. Motorische Lernziele

  • Entwicklung der motorischen Grundeigenschaften: Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordinationsfähigkeit
  • Vielfältige Bewegungsmuster kennenlernen
  • Spezielle Fertigkeiten entwickeln: Tauchen, Springen, Auftreiben, Gleiten, Werfen, Fangen und Fortbewegen im Wasser

 

Hinweis:

Alle Kinder erhalten nach Abschluss des Unterrichts das Schwimmabzeichen Frosch mit Urkunde. Dies ist die Belohnung und Anerkennung Ihrer Bemühungen, unabhängig davon, welche Leistungen sie erreicht haben.